Mehr Ge­walt an Schu­len. Prü­ge­lei­en im­mer bru­ta­ler

Seit 2015 steigt die Zahl von Kör­per­ver­let­zun­gen un­ter Kin­dern an deut­schen Schu­len. Leh­rer be­ob­ach­ten: Auch die Qua­li­tät hat sich ver­än­dert, Prü­ge­lei­en wer­den im­mer bru­ta­ler.

2017 ha­ben Kin­der un­ter 14 Jah­ren laut po­li­zei­li­cher Kri­mi­na­li­täts-Sta­tis­tik fast 16.000 Kör­per­ver­let­zun­gen be­gan­gen, das sind 13% mehr als noch in 2015. Die Ge­walt­kri­mi­na­li­tät an Schu­len nahm laut den Lan­des­kri­mi­nal­äm­tern so­gar um bis zu 86% zu, im Schnitt wohl um ca. 30%. Die Grün­de da­für sind an­geb­lich noch un­er­forscht. Als Grün­de wer­den ge­nannt: Ge­walt­er­fah­rung in Fa­mi­lie, feh­len­de Er­zie­hung und Ge­walt im In­ter­net. (Al­le An­ga­ben aus Vi­deo 1)

Gra­fik aus dem Vi­deo: Kör­per­ver­let­zun­gen in Schu­len, Zu­nah­me 2015 bis 2017 je Bun­des­land

Im Vi­deo un­ten: Ein 8-jäh­ri­ger Jun­ge wird von ei­nem Mit­schü­ler kran­ken­haus­reif ge­schla­gen – Kin­der tre­ten wehr­los am Bo­den lie­gen­de Mit­schü­ler in Ge­sicht, Bauch & Rü­cken – Schü­ler, die zu Ge­walt­op­fern wur­den, ha­ben Angst, in die Schu­le zu ge­hen.

Der Ge­walt­for­scher Prof. Dirk Bai­er, der sich schon lan­ge mit Kin­der­kri­mi­na­li­tät be­fasst, sagt, die Straf­ta­ten von Ju­gend­li­chen un­ter 14 Jah­ren sei­en jah­re­lang zu­rück ge­gan­gen, zu­letzt aber ha­be sich der Trend um­ge­kehrt, ins­be­son­de­re im Be­reich der Ge­walt­kri­mi­na­li­tät. “Schwe­re Kör­per­ver­let­zun­gen ha­ben sich deut­lich er­höht.”

1) Zu­neh­men­de Ge­walt an Schu­len, Re­port Mainz, 2018 (Er­satz­link YouTube)

Ei­ne Leh­re­rin meint: “Man hat das Ge­fühl, dass wirk­lich die Ver­let­zung im Vor­der­grund steht.” Grund­schul­leh­rer sei­en für das Pro­blem gar nicht aus­ge­bil­det, sie wür­den mit Pro­ble­men kon­fron­tiert, wel­che die Kin­der mit sich brin­gen. Es brau­che Un­ter­stüt­zug, z.B. von Schul-So­zi­al­ar­bei­tern. Doch auch die sind über­las­tet und über­for­dert. Ei­ne So­zi­al­ar­bei­te­rin: “Man kann Ge­walt­prä­ven­ti­on nicht um­set­zen, wenn man zu we­nig Stel­len an Schu­len schafft.

Der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft­ler Cars­ten Speck spricht von “Schwar­zer-Pe­ter-Spiel”. Er for­dert, von Mo­dell­pro­jek­ten zu ei­ner dau­er­haf­ten Fi­nan­zie­rung zu kom­men.

Gra­fik aus Vi­deo ‘Ge­walt und Mob­bing: Der nor­ma­le Wahn­sinn an deut­schen Schu­len’, Re­port Mün­chen, 2020 (YouTube)

Deut­sche Schü­ler ge­mobbt und aus­ge­grenzt

2) NDR: Deutsch­land­feind­lich­keit an Brenn­punkt-Schu­le in Neu­kölln – Kurz-Do­ku von Gü­ner Yas­emin Bal­ci, 2014 oder frü­her

Neu­kölln, 2014: Deut­sche Schü­ler sind bei 90% Mi­gran­ten­an­teil hoff­nungs­los in der Min­der­heit und wer­den ge­mobbt und aus­ge­grenzt. Doch kei­ner spricht dar­über. ‘Was läuft hier falsch?’, fragt die Film­au­to­rin Gü­ner Bal­ci zu Be­ginn der Do­ku.

Die meis­ten Schü­ler kom­men aus der Tür­kei, dem Li­ba­non (und in­zwi­schen wohl auch aus Sy­ri­en und wei­te­ren ara­bi­schen und afri­ka­ni­schen Län­dern) und aus dem ehe­ma­li­gen Ju­go­sla­wi­en. ‘Sie ge­ben hier den Ton an. Wer sich nicht an­passt, gilt als Au­ßen­sei­ter. Die ein­zi­gen 2 Jungs mit blon­den Haa­ren ste­hen [in der Pau­se] ir­gend­wo in der Ecke und ver­su­chen, nicht auf­zu­fal­len’, be­ob­ach­tet Bal­ci das Ge­sche­hen auf dem Schul­hof. ‘Der Gang über den Schul­hof ist schon ein Pro­blem. Die deut­schen Schü­ler wer­den fast täg­lich ge­mobbt.’

Der Di­rek­tor sagt: ‘Die Min­der­heit, sprich die Ur­deut­schen, wer­den sich hin und wie­der (?) an­pas­sen und sie pas­sen sich auch an. Sie sind ge­schickt im Ab­tau­chen, sich Ver­drü­cken und nicht un­be­dingt ei­ne Kon­fron­ta­ti­on zu er­le­ben. Das ist Tat­sa­che.’ Es ist ver­stö­rend, was ich hier er­lebt ha­be’, meint Fil­me­ma­che­rin Gü­ner Bal­ci im An­schluss. ‘Auch frü­her gab es Kon­flik­te, aber noch kei­ne Ghet­to­bil­dung. Die Po­li­tik ha­be die Au­gen seit Jah­ren zu­ge­macht.’

Deut­sche Ju­gend­li­che wer­den ab­ge­lehnt und ver­ach­tet. Ein mus­li­mi­sches Mäd­chen legt kei­nen Wert auf Kon­takt mit Deut­schen. Wenn Deut­sche dort­hin kom­men, wo die mi­gran­ti­schen Schü­ler sich tref­fen, wer­den sie ge­warnt: ‘Pass auf, was Du machst, sonst stech ich Dich ab’. Sie ge­hö­ren nicht da­zu, ha­ben ei­nen an­de­ren Glau­ben, wer­den nicht ak­zep­tiert. Sie be­neh­men sich nicht so, wie wir [Mi­gran­ten] es er­war­ten, sie sind an­ders, kon­sta­tiert ein re­flek­tiert wir­ken­der mi­gran­ti­scher Schü­ler nüch­tern.

Wäh­rend der Dreh­ar­bei­ten er­hält das Film­team Kennt­nis von ei­nem Vor­fall: Ei­nem deut­schen Schü­ler wur­den Schlä­ge an­ge­droht und er wur­de durch die Schu­le ge­jagt, weil er ge­sagt hat, dass er Deut­scher sei und nicht an Gott glau­be. Bal­ci be­fragt ihn und sei­ne Schwes­ter. Die Schwes­ter sagt, die an­de­ren ha­ben et­was da­ge­gen, weil sie Chris­tin sei. Sie sa­gen ‘Scheiß Chris­tin und so’, sagt die Schwes­ter.

Ein Ge­spräch über den Vor­fall wird von der Leh­rer­schaft zu­nächst zu-, dann ab­ge­sagt. Ei­ni­ge Leh­rer möch­ten nicht über den Vor­fall spre­chen, heißt es. Die Leh­rer be­fürch­ten, das wür­de Frem­den­hass schü­ren. Bal­ci spricht dar­auf­hin mit dem Schul­stadt­rat. Der meint, wenn man das Ver­hal­ten von aus­län­di­schen Kin­dern kri­ti­siert, wer­de man rasch un­ter den Ge­ne­ral­ver­dacht der Aus­län­der­feind­lich­keit ge­stellt, dar­um sei­en ‘man­che (?) sehr zu­rück­ge­nom­men – auch in der Po­li­tik, üb­ri­gens’. Auch man­che (?) Kin­der trau­ten sich nicht mehr, Pro­ble­me an­zu­zei­gen. Dar­aus ent­stün­den ‘Pro­ble­me wie Schul­ver­sa­gen, man will nicht mehr zur Schu­le ge­hen, das Kind wird in­tro­ver­tiert und hat gro­ße Schwie­rig­kei­ten, den ver­nünf­ti­gen Weg ins Le­ben zu fin­den’. So­weit der Schul­rat. So geht al­so die deut­sche Po­li­tik mit den Pro­ble­men deut­scher Kin­der um. Und wie laut hört man in den deut­schen Me­di­en dar­über, z.B. im Deutsch­land­funk?

Im ab­schlie­ßen­den Ge­spräch Bal­cis mit ei­nem deut­schen Schü­ler und sei­ner Mut­ter kom­men die Be­frag­ten zum Schluss: Die ei­ni­ge Mög­lich­keit für Deut­sche sei die Flucht aus dem Vier­tel und ‘da­hin ge­hen, wo nur Deut­sche woh­nen und wo man sei­ne Ru­he hat’.

‘Weg­zie­hen, dort­hin, wo nur Deut­sche sind. Wenn das die ein­zi­ge Lö­sung ist, dann ist die Idee der In­te­gra­ti­on auf je­den Fall ge­schei­tert’ res­u­miert Gü­ner Bal­ci am En­de der Do­ku be­trof­fen. Viel­leicht sei das ei­ne Ent­wick­lung, die man noch ab­wen­den kön­ne. ‘Dar­über of­fen spre­chen wä­re ein An­fang’.

Mein Re­su­me: Wie wir heu­te, 2021, al­so min­des­tens 7 Jah­re nach der Do­Ku, fest­stel­len müs­sen, hat sich an der Ta­bui­sie­rung der Pro­ble­me nichts ge­än­dert. Nicht zu­letzt Dank der po­li­tisch kor­rek­ten Gut­men­schen in Po­li­tik, Me­di­en und gut­si­tu­ier­ten Bür­ger­schaf­ten in den Ghet­tos der Wohl­ha­ben­den im Lan­de, die je­den Kri­ti­ker der lais­sez-fai­re-In­te­gra­ti­ons­po­li­tik und der un­re­gu­lier­ten Mas­sen-Zu­wan­de­rung ar­cha­isch-tri­bal so­zia­li­sier­ter Men­schen in ei­ne auf­ge­klärt-uni­ver­sa­lis­ti­sche Ge­sell­schaft als Na­zi und Ras­sis­ten dis­kre­di­tie­ren. Die Leid­tra­gen­den sind die deut­schen Kin­der. Und ei­ne Frau mit ost­ana­to­li­schen Wur­zeln ist ei­ne der we­ni­gen, die die Pro­ble­me an­spricht.

Kampf im Klas­sen­zim­mer

Zu­gu­ter­letzt die Mut­ter al­ler Do­kus zum The­ma Ge­walt, Ras­sis­mus etc. an deut­schen Schu­len, schon von 2013 oder da­vor, von der fa­bel­haf­ten Gü­ner Yas­emin Bal­ci, von der sich vor al­lem die bes­ser si­tu­ier­ten star­ken & er­folg­rei­chen deut­schen Power­frau­en mal ger­ne ei­ne Schei­be ab­schnei­den kön­nen:

3) Kampf im Klas­sen­zim­mer. Ein Film von Ni­co­la Graef und Gü­ner Bal­ci

Links:
Das Schwei­gen der Schu­len über Deut­schen­feind­lich­keit (FAZ)
Kin­der mit Bär­ten: Ein 19 Jah­re al­ter Jun­ge gibt an, zwölf zu sein. Er geht zur Schu­le, dealt mit Dro­gen, ver­prü­gelt Mit­schü­ler. Sol­che Ex­trem­fäl­le las­sen sich je­doch ver­hin­dern. (FAZ)
Huch, noch­mal Kampf im Klas­sen­zim­mer? Ti­tel­klau und Tritt­brett­fah­re­rei, den­noch wohl sehr se­hens­wert, wie ich nach dem ers­ten Ein­druck an­neh­me (YouTube)
Ge­walt und Mob­bing: Der nor­ma­le Wahn­sinn an deut­schen Schu­len | re­port Mün­chen (YouTube)

Mob­bing und Ge­walt an deut­schen Schu­len

Ti­tel­bild:
Ca­ra­vag­gio, Pu­blic do­main, via Wi­ki­me­dia Com­mons

Kommentar hinterlassen zu "Mehr Ge­walt an Schu­len. Prü­ge­lei­en im­mer bru­ta­ler"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


8 − 4 =