Plan­te Bun­des­re­gie­rung im Sep­tem­ber 2015 Grenz­schlie­ßung?

Mer­kel und die Flücht­lings­po­li­tik: Re­port aus dem In­nern der Macht. Die Bun­des­re­gie­rung war nach Be­rich­ten von Welt (1) und Fo­cus (2) an­ge­sichts des mas­si­ven An­drangs an Im­mi­gran­ten in der Wo­che nach Mer­kels Ent­schei­dung zur un­kon­trol­lier­ten Grenz­öff­nung am 04. Sep­tem­ber 2015 be­reits ei­ne Wo­che spä­ter da­zu ent­schlos­sen, die Gren­zen zu Ös­ter­reich wie­der zu schlie­ßen und da­mit den un­ge­brems­ten Zu­strom an Mi­gran­ten aus Nah­ost…


Wie die Tür­ken nach Deutsch­land ka­men

Kol­le­ga Die ers­te Ge­ne­ra­ti­on der Ein­wan­de­rer aus der Tür­kei kam seit 1961 auf­grund ei­nes An­wer­be­ab­kom­mens zwi­schen der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land und der Tür­kei nach West­deutsch­land. Da­bei han­del­te es sich im klas­si­schen Sin­ne um Gast­ar­bei­ter, denn ein dau­er­haf­ter Auf­ent­halt im Gast­land war zu­nächst nicht vor­ge­se­hen. Es ka­men vor­wie­gend ein­fa­che Män­ner aus ar­men, bäu­er­lich-​länd­lich ge­präg­ten Re­gio­nen wie Ana­to­li­en, die den Auf­ent­halt in Deutsch­land…


Un­ter­schied­li­che Ge­denk-Kul­tur in Ost und West

Im­mer wie­der be­geg­net ei­nem in De­bat­ten und Fo­ren ein Auf­schäu­men, ein Em­pö­ren ge­gen die üb­li­che Ge­denk-​Kul­tur zu den Op­fern der Zeit des NS-​Re­gimes. Es heißt, nun müs­se aber mal end­lich Schluss sein mit die­sem „Schuld­kult“, ob wir denn noch ewig da­mit her­um­lau­fen sol­len, was ha­be man da­mit denn noch zu tun und ähn­li­ches.


Die idea­le Be­zie­hung

Kurt Tuchol­ski schrieb: ‘Das ist schwer: ein Le­ben zu zwein. Nur eins ist noch schwe­rer: ein­sam sein.’ Lo­ri­ot hin­ge­gen mein­te: ‘Män­ner und Frau­en pas­sen ein­fach nicht zu­sam­men.’ Aus die­sem Di­lem­ma kann uns wohl nur Eu­gen Roth mit sei­nem ‘Fein­ge­fühl’ her­aus hel­fen: ‘Ein Mensch sieht ein – und das ist wich­tig: Nichts ist ganz falsch und nichts ganz rich­tig!’ Aber wie…


Trump stellt Wei­chen – Mer­kels Land letz­te Ba­stion?

Aus den Staa­ten kom­men wi­der­sprüch­li­che Mel­dun­gen. Die nächs­ten Ta­ge und Wo­chen könn­ten sehr span­nend wer­den. Der ‘pre­si­dent-​elect’ Do­nald Trump scheint je­den­falls in be­trächt­li­chem Um­fan­ge Nä­gel mit Köp­fen zu ma­chen. Hin­ter den Ku­lis­sen wird un­ter Hoch­druck ge­zim­mert, ge­häm­mert, ge­sägt und ge­run­gen. Schließ­lich ist ‘Bad Don­ny’ Zim­mer­mann und kommt vom Bau. 


Lü­gen, Angst und Pro­pa­gan­da

… und sich selbst als Lö­sung an­bie­ten. Die Zu­hö­rer mit Bil­dern von ei­ner hei­len Welt an­rüh­ren, sie so­dann durch das Her­auf­be­schwö­ren apo­ka­lyp­ti­scher Vi­sio­nen zum Schau­dern brin­gen und im drit­ten Akt durch das un­ver­mit­tel­te Auf­tre­ten ei­nes Ret­ters oder ei­ner ret­ten­den Idee in letz­ter Se­kun­de läu­tern. Ei­ner der Klas­si­ker der Rhe­to­rik, zu­mal der po­li­ti­schen, mit nicht ganz zu­fäl­li­gen An­klän­gen an die Grie­chi­sche…