Ukrai­ne-Kon­flikt: Russ­land ver­stößt ge­gen das Völ­ker­recht, der Wes­ten ge­gen west­li­che Wer­te.

Russ­lands An­griff auf die Ukrai­ne ist völ­ker­rechts­wid­rig, die Um­stän­de und Aus­wir­kun­gen sind bar­ba­risch. Pu­tin hat die Ent­schei­dung für den Krieg zu ver­ant­wor­ten. Je­doch er ist mit­nich­ten al­lein ver­ant­wort­lich für den seit vie­len Jah­ren an­dau­ern­den Kon­flikt mit der und um die Ukrai­ne so­wie für die un­ge­brems­te Es­ka­la­ti­on des Kon­flikts.

In An­be­tracht der Mo­ti­ve und Vor­ge­schich­te sind EU, NA­TO und ukrai­ni­sche Eli­ten mit­ver­ant­wort­lich für die Ent­wick­lung, die nun in den Krieg mün­de­te. Denn al­le – Russ­land wie EU & NA­TO – wol­len den Viel­völ­ker­staat Ukrai­ne ex­klu­siv un­ter ih­ren Ein­fluss brin­gen.

Der Wes­ten hat nach dem frag­wür­di­gen Re­gime Chan­ge 2014 in Kiew die Brü­cken­funk­ti­on der Ukrai­ne aus Grün­den der seit vie­len Jahr­zehn­ten gül­ti­gen US- Geo­stra­te­gie, öko­no­mi­scher In­ter­es­sen und Macht­po­li­tik mut­wil­lig ge­kappt, das Ge­bot gu­ter Nach­bar­schaft und die Si­cher­heits- In­ter­es­sen Russ­lands igno­riert und nichts un­ter­nom­men, die Es­ka­la­ti­on zu stop­pen. All dies be­glei­tet von Sank­tio­nen und der Dä­mo­ni­sie­rung Russ­lands und Pu­tins. ‘Die Dä­mo­ni­sie­rung Pu­tins sei kei­ne Po­li­tik, son­dern Ali­bi für das Feh­len ei­ner sol­chen’, so Hen­ry Kis­sin­ger (Link zum Zi­tat).

Ul­ri­ke Gué­rot im ZDF- Po­lit- Talk ‘Mar­kus Lanz’, 02.06.2022

Da­mit hat der Wes­ten ge­gen auf­ge­klär­te west­li­che Wer­te wie die For­de­rung nach Ver­ständ­nis für­ein­an­der und gu­ter Nach­bar­schaft, ge­gen­sei­ti­gem Re­spekt und Rück­sicht­nah­me, fai­rem Ge­ben & Neh­men und ei­nem ge­rech­ten Aus­gleich von In­ter­es­sen ver­sto­ßen. Das Ge­bot gu­ter Nach­bar­schaft ist üb­ri­gens auch ei­ne For­de­rung des Völ­ker­rech­tes!

Ei­ne Ver­pflich­tung der USA / NA­TO, die Ukrai­ne nicht ge­gen Russ­land auf­zu­rüs­ten und nicht in die NA­TO auf­zu­neh­men (Prä­zen­dez­fall Ku­ba 1962), ein Ver­zicht der Ukrai­ne auf die mi­li­tä­ri­sche Rück- Er­obe­rung der zu 60% von eth­ni­schen Rus­sen be­völ­ker­ten Krim (Prä­ze­denz­fall Ko­so­vo 2008), das ernst­haf­te Be­mü­hen um Um­set­zung von Minsk 2, Re­spekt vor den mensch­li­chen und wirt­schaft­li­chen Bin­dun­gen vor al­lem des Os­tens der Ukrai­ne zu Russ­land so­wie Ko­ope­ra­ti­on mit statt Aus­gren­zung von Russ­land hät­ten nach mei­ner Über­zeu­gung den Kon­flikt bei­ge­legt und den Krieg ver­hin­dert. In die­se Rich­tung ge­hen auch die Vor­schlä­ge Kis­sin­gers (s.o.) so­wie der ita­lie­ni­sche Frie­dens­plan, von dem man er­staun­lich we­nig hört.

Für das Stif­ten ei­nes Frie­dens tra­gen nun al­le Ver­ant­wor­tung: Russ­land, die Ukrai­ne, die NA­TO, die EU so­wie die UN in ih­rer Fuk­ti­on als Schlich­ter und Frie­dens­stif­ter.

Links:

  • Olaf Scholz weiß es: Nicht ein Ukrai­ne-Sieg, son­dern ein Frie­den hat Vor­rang (BZ)
  • Ukrai­ne: Op­fer des Tau­zie­hens zwi­schen West & Ost (Schelm)
  • Chro­no­lo­gie Ukrai­ne Kri­se (neu­land)
  • Ukrai­ne-Russ­land-Kon­flikt : Das Rus­si­sche ab­wür­gen (FAZ)
  • Kis­sin­ger says Ukrai­ne should ce­de ter­ri­to­ry to Rus­sia to end war (Wa­shing­ton Post)
  • Mos­kaus Ver­hand­lungs­of­fen­si­ve (Stif­tung Wis­sen­schaft & Po­li­tik)
  • Was sich der Kreml un­ter Si­cher­heit vor­stellt (SZ)
  • Als der Wes­ten höf­lich an der Tür der Ukrai­ne an­klopf­te, hat­te Pu­tin sie schon ein­ge­tre­ten (Gast­bei­trag von Ga­bor Stein­gart im Fo­cus)

Ti­tel­gra­fik: KIIS

Kommentar hinterlassen zu "Ukrai­ne-Kon­flikt: Russ­land ver­stößt ge­gen das Völ­ker­recht, der Wes­ten ge­gen west­li­che Wer­te."

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


4 × vier =