UN-Mi­gra­ti­ons­pakt – Kurz­in­fo, Pro und Con­tra, Ma­te­ria­li­en

Kur­z­über­sicht, Pro & Con­tra, Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen, Link­samm­lung

Link- und Ma­te­ri­al­samm­lung

Ul­ri­ke Tre­be­si­us: Der UN-Mi­gra­ti­ons­pakt und das Grund­ge­setz

Der ös­ter­rei­chi­sche In­nen­mi­nis­ter Her­bert Kickl bei “kro​ne​.at” über den UN-Mi­gra­ti­ons­pakt!

Me­ta
Mas­sen­mi­gra­ti­on als Waf­fe (Using Re­fu­gees as Wea­pons NYT!!!)
Ge­or­ge Soros‘ Plan für Eu­ro­pas Flücht­lings­kri­se (2015, Welt)
Ge­or­ge Soros Wie sich Eu­ro­pa ret­ten lässt (2017, Wi­wo)
Soros: Die­se EU ist ka­putt, ich er­schaf­fe ei­ne neue (2018, Sput­nik)
Mi­gra­ti­ons­for­scher Ko­op­mans: 50 Mio Mus­li­me ge­walt­be­reit (RP On­line)
Laut UN gibt es welt­weit 258 Mio Mi­gran­ten [2]
„Lü­ge­n­äther so dicht wie seit dem Kal­ten Krieg nicht mehr“ (Sa­fran­ski, Ci­ce­ro)
So schaf­fen wir das nicht (Re­bec­ca Som­mer)
Mer­kels Ma­gi­sches Den­ken: Deutsch­land Fix­punkt al­len Un­heils (JFB)
The UN: one-world go­vern­ment in less than twel­ve ye­ars (life­si­tenews)
War­um igno­rie­ren wir heu­te die Rol­le kind­li­cher Prä­gung? (dus­han­weg­ner)
Zu­wan­de­rung und Kri­mi­na­li­tät. Po­li­zis­ten zur Si­cher­heits­la­ge ein (Spie­gel)
Deutsch­land för­dert Flücht­lings­kin­der be­son­ders gut (Spie­gel)
Soros- Stif­tung: Wir sind nicht ge­gen Gren­zen (Zeit)
Mer­kel: „Na­tio­nal­staa­ten soll­ten heu­te be­reit sein, Sou­ve­rä­ni­tät ab­zu­ge­ben“ (Welt)
Schwarz­buch Glo­ba­li­sie­rung – die ver­kauf­te Welt (Zwie­denk)
Ethi­scher Rea­lis­mus und Mi­gra­ti­on (Zwie­denk)
Der per­fek­te Sturm – UN zu Mi­gra­ti­on und Flucht  (Zwie­denk)
His­to­risch ein­zig­ar­ti­ges Mul­ti­Kul­ti- Ex­pe­ri­ment (Schelm)
Ka­ra­wa­ne der Mi­gran­ten (Schelm)

Mi­gra­ti­ons­pakt
UN be­rei­ten welt­wei­te Pak­te zu Flücht­lin­gen und Mi­gra­ti­on vor (Hei­se)
UN-Mi­gra­ti­ons­pakt ver­wal­tet welt­wei­te Un­gleich­heit (Hei­se)
Der Ent­wurfs­text in vol­ler Län­ge (Ti­chys)
UN-Mi­gra­ti­ons­pakt: der voll­stän­di­ge Text (JF-Blog)
War­um Deutsch­land … nicht un­ter­zeich­nen darf (Fleisch­hau­er, Spie­gel)
Bun­des­tag zen­siert Pe­ti­tio­nen ge­gen Mi­gra­ti­ons­pakt (BZ)
Gau­land zum Pakt: Für wie dumm hal­ten Sie uns ei­gent­lich (JFB)
“Kein Wort, wel­che Pflich­ten Mi­gran­ten ha­ben (Kel­le, Fo­cus)
Loui­se Ar­bour: Die Mut­ter des Mi­gra­ti­ons­pak­tes (n-tv)
UN-Mi­gra­ti­ons­pakt: Be­din­gungs­lo­se Ka­pi­tu­la­ti­on (Ti­chys)
Ös­ter­rei­chi­sches “Nein” zum Mi­gra­ti­ons-Pakt im Wort­laut (fisch & fleisch)
Ös­ter­reichs Kri­tik am Mi­gra­ti­ons­pakt (Epoch Times)
Gren­zen­lo­se Mi­gra­ti­on und die Er­hö­hung der Pro­fi­tra­te (Ken­FM)
Ta­ges­do­sis 8.11.2018 – Der Mi­gra­ti­ons­pakt (Ken­FM)
Al­les, was Sie über den Mi­gra­ti­ons­pakt wis­sen soll­ten (Sar­ra­zin, Ach­gut)
Ein­la­dung an al­le: Ste­fan Aust zum Mi­gra­ti­ons­pakt (ju​er​gen​fritz​.com)
Mi­gra­ti­ons-Pakt ver­stößt ge­gen UNO- Be­schluss (fisch & fleisch)
Am deut­schen We­sen soll die Welt ge­ne­sen ?!? (Ve­ra Lengs­feld, Ach­gut)
Wie aus ‘Soft Law’ ‘Hard Law’ wird (Ti­chys)
Die­se 16 Punk­te muss uns die Bun­des­re­gie­rung er­klä­ren (Bild)
Re­gie­rung ver­schweigt Zu­ge­ständ­nis­se beim Mi­gra­ti­ons­pakt (TS)
Grü­ne for­dern be­reits so­for­ti­ge Um­set­zung des UN-Pak­tes (JFB)
Pal­mer: „Vie­le Zwei­fel am UN-Mi­gra­ti­ons­pakt sind be­rech­tigt“ (Welt)
Mi­gra­ti­ons­pakt zeigt ver­ein­te Nai­vi­tät: (Ga­bor Stein­gart, Fo­cus)
„Das wird ei­ne … Sog­wir­kung aus­lö­sen“ (Rein­hard Mer­kel, Ci­ce­ro)
Mi­gra­ti­ons­pakt von Deutsch­land ar­ran­giert (Netz­re­bel­len)
“Mer­kel hat de fac­to Dub­lin-Ab­kom­men au­ßer Kraft ge­setzt” (Hei­se)
Kein Wohn­raum für Stu­den­ten – Flücht­lings­hei­me ste­hen leer (JFB)
Mer­kel: Mi­gra­ti­ons­pakt im ‘ele­men­ta­ren In­ter­es­se’ Deutsch­lands (DWN)
Mer­kel in Chem­nitz: Im­mer mehr vom Ewig­g­lei­chen (RT)
Gam­bia: Flucht um je­den Preis – Dör­fer oh­ne Män­ner (YouTube)
Jun­ge Män­ner se­hen ih­re Chan­cen schwin­den (Bild)
Mi­gra­ti­ons­pakt: Die nach­ge­reich­te Mer­kel­wei­he (Ach­gut)
„Wer von of­fe­nen Gren­zen träumt, wird da­mit nicht viel an­fan­gen kön­nen“ (Ci­ce­ro)
Lü­gen in Zei­ten des Mi­gra­ti­ons­pak­tes (Ve­ra Lengs­feld)
Pal­mer: Mi­gra­ti­ons­pakt so nicht un­ter­schrei­ben! (phi­lo­so­phia-pe­ren­nis)
Erst der Mi­gra­ti­ons­pakt, dann der Flücht­lings­pakt (Welt)
Se­bas­ti­an Kurz am 21.11.2018 im Na­tio­nal­rat zum Pakt (YouTube)
HC Stra­che – UN-Mi­gra­ti­ons­pakt – 21.11.2018 (YouTube)
Bun­des­tag stimmt Mi­gra­ti­ons­pakt zu (Schel­men­streich)
Mer­kel flüch­te­te als AfD- Cu­rio Re­de be­gann (phi­lo­so­phia-pe­ren­nis)
Der UN-Mi­gra­ti­ons­pakt – das miss­ver­stan­de­ne Do­ku­ment (DLF)
Völ­ker­recht­ler Hel­mut Aust: Kein Ge­setz durch die Hin­ter­tür (ta­ges­schau)
“Der Pakt darf (recht­lich) gar nicht igno­riert wer­den” (DLF)
Recht­li­che Bin­dung durch Völ­ker­ge­wohn­heits­recht (WWN)
Die­se Län­der sind aus­ge­stie­gen – und die­se zwei­feln (Welt)
CDU-Po­li­ti­ker: Zu­stim­mung zum Pakt ist Lan­des­ver­rat (PP)
Mer­kel sagt heu­te ‘Ja’ zum Mi­gra­ti­ons­pakt (Bild)
An­ge­la Mer­kel: “Le­ga­le Mi­gra­ti­on schafft Wohl­stand” (Zeit)
UN-Mi­gra­ti­ons­pakt: Mer­kel in Mar­ra­kesch (Ti­chys)
Die­se Län­der ver­wei­gern die Un­ter­stüt­zung (NZZ)
Mar­ra­kesch: UN-Mi­gra­ti­ons­pakt of­fi­zi­ell an­ge­nom­men (Zeit)
Glo­ba­ler Pakt für ei­ne si­che­re, ge­ord­ne­te und re­gu­lä­re Mi­gra­ti­on (Wi­ki)
Mi­gra­ti­ons­pakt: Deut­sche Ober­leh­rer am Ziel (NWZ)
Der Mi­gra­ti­ons­pakt als Eli­ten­pro­jekt (Se­zes­si­on)
Mar­ra­kesch als Sehn­suchts­ort für Wel­ver­bes­se­rer (Ti­chy)
Mi­gra­ti­ons­pakt: Mer­kels Po­li­tik der ver­brann­ten Er­de (Ti­chys)

Kom­men­tier­te Links

Pew: Mehr­heit der Men­schen welt­weit ge­gen mehr Mi­gra­ti­on: Über­all auf der Welt ver­ur­sacht Mas­sen­mi­gra­ti­on Pro­ble­me. Da wun­dert es schon, dass die UN so viel da­für tun, Mas­sen­mi­gra­ti­on zu be­för­dern und so we­nig da­für tun, sie un­nö­tig zu ma­chen. – Ich kann mir das nur so er­klä­ren: Mas­sen­mi­gra­ti­on ist für ei­ni­ge we­ni­ge ein gu­tes Ge­schäft, für et­li­che so­gar ei­ne Waf­fe. Sie pro­du­ziert zwar vie­le Ver­lie­rer, aber auch ein paar Ge­win­ner. Und die ge­ben of­fen­bar den Ton an. – Wür­de man die Welt über­all zu ei­nem le­bens­wer­ten Ort ma­chen, gä­be es viel mehr Ge­win­ner und gar kei­ne Ver­lie­rer. Nur ein paar we­ni­ge wür­den nicht mehr so gu­te Ge­schäf­te ma­chen. – P.S.: Wem ge­hö­ren ei­gent­lich die UN? (PEW Re­se­arch)

Rechts­phi­lo­soph und Ju­rist Rein­hard Mer­kel zum Mi­gra­ti­ons­pakt: Der Pakt sei ein ‘un­ein­ge­schränk­tes Lob­lied’ auf die re­gu­lä­re Mi­gra­ti­on, die nicht nur ge­ord­net und re­gu­liert, son­dern auch ge­för­dert wer­den soll. Im Pakt ge­be es ei­ne ‘grund­sätz­li­che As­sym­me­trie’ der Ver­pflich­tun­gen: Nur die [Bür­ger der] Ziel­län­der wer­den als Ver­pflich­te­te ge­nannt, aber es ist mit kei­nem Wort die Re­de von Ver­pflich­tun­gen der Mi­gran­ten. – Mi­gra­ti­on wer­de aus­schließ­lich als öko­no­mi­scher Se­gen für die gan­ze Mensch­heit dar­ge­stellt, so­zia­le und re­li­giö­se Pro­ble­me und kul­tu­rel­le Rei­bungs­flä­chen wür­den hin­ge­gen völ­lig igno­riert. – Der Pakt wer­de ei­ne Rei­he von recht­li­chen Fol­gen für Deutsch­land ha­ben. Er wer­de die Ver­wal­tungs­ge­rich­te in D und die in­ter­na­tio­na­le Ge­richts­bar­keit be­ein­flus­sen und er wer­de lang­fris­tig ei­ne Art Druck ent­wi­ckeln. So ent­ste­he Völ­ker­recht. Der Pakt wer­de die Hand­lungs­spiel­räu­me der Po­li­tik be­schrän­ken. – Zi­tat: ‘Ich hät­te es ver­nünf­tig ge­fun­den, ei­ne Rei­he von Vor­be­hal­ten zu for­mu­lie­ren, auch auf Sei­ten der Bun­des­re­gie­rung’. Doch die ha­be das ‘de­zi­diert nicht ge­wollt’. (Ta­ges­schau, 10.12.2018)

The­sen von Ste­fan Aust zum Mi­gra­ti­ons­pakt (Fo­cus):
1. „Der UN-Mi­gra­ti­ons­pakt ver­zau­bert wie mit Ala­dins Wun­der­lam­pe il­le­gal Zu­ge­reis­te in le­ga­le Ein­wan­de­rer mit vol­lem Zu­griffs­recht auf die Leis­tun­gen des So­zi­al­staats.“
2. „Der Lock­ruf des Gel­des dürf­te nach­hal­ti­ge Fol­gen ha­ben: auf die Zahl der Zu­wan­de­rer und da­mit auch auf die Sta­bi­li­tät des So­zi­al­staa­tes.“
3. „Der Pakt geht von ei­ner Gleich­ran­gig­keit der Sit­ten und Ge­bräu­che aus. Er un­ter­schlägt die Rea­li­tät der ge­gen­wär­ti­gen Mi­gra­ti­on und ih­rer Schat­ten­sei­ten.“
4. „Die Rech­te der Be­völ­ke­rung ei­nes Ziel­staa­tes spie­len prak­tisch kei­ne Rol­le.“
5. „Die Sog­wir­kung des Pa­piers dürf­te min­des­tens so groß sein wie die der Will­kom­mens­kul­tur im Herbst 2015.“

Of­fe­ne Gren­zen scha­den. Er­hö­hen Mi­gran­ten den Wohl­stand? Nur wenn sie will­kom­men sind. Frei­er Han­del da­ge­gen hilft im­mer. (FAZ)

Mer­kels ‘Deut­sches Reich der Gu­ten’ ist nicht von die­ser Welt – Mer­kel “ver­tei­digt den Pakt mit der Be­grün­dung, an­de­re Län­der wür­den ih­re So­zi­al­leis­tun­gen hoch­fah­ren, um mit Deutsch­land gleich zu zie­hen.” Fakt ist aber, dass fast al­le an­de­ren Län­der in den letz­ten Jah­ren die Leis­tun­gen für Mi­gran­ten eher her­un­ter­ge­fah­ren ha­ben, um kei­nen An­reiz für Ar­muts- und Wirt­schafts­mi­gra­ti­on Un­qua­li­fi­zier­ter zu bie­ten. (Welt)

“Ab­wan­de­rung der Hoch­qua­li­fi­zier­ten hat er­heb­li­che fi­nan­zi­el­le und so­zia­le Kos­ten für vie­le Län­der und gilt als größ­te Ge­fahr der Mo­bi­li­tät für Ent­wick­lungs­län­der.” (Nor­bert Hä­ring)

“Mas­sen­wan­de­run­gen ha­ben so­wohl in den Her­kunfts­län­dern als auch den Ziel­län­dern der Mi­gran­ten ne­ga­ti­ve Ef­fek­te. […] Mi­gra­ti­on ist Aus­druck von Un­gleich­heit, die­ser Dia­gno­se wür­de wohl bald je­mand zu­stim­men. Um­so un­ver­ständ­li­cher ist für mich, wie kri­tisch den­ken­de Men­schen ei­ne po­si­ti­ve Sicht auf Mi­gra­ti­on ha­ben kön­nen. Ich er­klär mir das mit der Ver­wechs­lung des ein­zel­nen mi­gran­ti­schen Schick­sals, das in al­ler Re­gel ein schwe­res ist und dem man zu­ge­neigt ist, zu hel­fen, mit der Funk­ti­on der Mi­gra­ti­on. Und die­se passt haar­scharf in die An­for­de­run­gen des Neo­li­be­ra­lis­mus. Der stän­di­ge Im­port bil­li­ger und wil­li­ger Ar­beits­kräf­te in die Zen­trums­län­der Eu­ro­pas be­weist dies deut­lich […]” (Hei­se)

Wa­gen­knecht: “Die ent­schei­den­de po­li­ti­sche Auf­ga­be be­steht je­den­falls nicht dar­in, Mi­gra­ti­on zu för­dern, son­dern Mi­gra­ti­on zu ver­hin­dern, in­dem man den Men­schen vor Ort Per­spek­ti­ven er­öff­net. Im In­ter­es­se ei­nes glo­ba­len Raub­tier­ka­pi­ta­lis­mus bil­li­ge Ar­beits­kräf­te nach Eu­ro­pa zu ho­len, ist si­cher kei­ne lin­ke Po­si­ti­on.” (DNN)

“Bei ei­ner Lohn­dif­fe­renz von 8:1, wie sie 25 Jah­re nach dem Zu­sam­men­bruch des Rats für ge­gen­sei­ti­ge Wirt­schafts­hil­fe bei­spiels­wei­se zwi­schen Deutsch­land und Bul­ga­ri­en be­steht, fällt So­li­da­ri­tät we­der bei deut­schen noch bei bul­ga­ri­schen Ar­bei­tern auf frucht­ba­ren Bo­den. Und bei un­ter­schied­li­chen Le­bens­wel­ten wie je­nen von af­gha­ni­schen oder je­me­ni­ti­schen Flücht­lin­gen auf der ei­nen und mit­tel­eu­ro­päi­schen Haus­hal­ten auf der an­de­ren Sei­te bleibt jen­seits des ge­gen­sei­ti­gen Exo­tis­mus auch kein Platz für ein so­li­da­ri­sches Mit­ein­an­der.” (Kri­tik der Mi­gra­ti­on: Die Kri­se des Sys­tems, Ru­bi­kon)

“Die Haupt­the­se Har­b­arths: Der UN-Mi­gra­ti­ons­pakt sor­ge doch da­für, dass es in an­de­ren Län­dern bald die glei­chen Grund­leis­tun­gen für Mi­gran­ten gä­be wie in Deutsch­land. – Er glaubt das au­gen­schein­lich ernst­haft.” (Ti­chys)

Gren­ze hät­te 2015 ge­schlos­sen wer­den kön­nen – Lind­ner for­dert Un­ter­su­chungs­aus­schuss: “Ex­klu­si­ve Do­ku­men­te des In­nen­mi­nis­te­ri­ums be­le­gen, dass es kei­ne recht­li­chen Be­den­ken ge­gen die Ab­wei­sung von Flücht­lin­gen gab. FDP-Chef Chris­ti­an Lind­ner for­dert ei­nen Un­ter­su­chungs­aus­schuss.” (Welt)

Ein rea­lis­ti­sches Ein­wan­de­rungs- Sze­na­rio nur für Deutsch­land, wie es der Bun­des­re­gie­rung vor­schwe­ben dürf­te, sind 12 Mio Mi­gran­ten bis 2060. Das wä­ren 300.000 pro Jahr. Wie sich das auf die Be­völ­ke­rungs­ent­wick­lung hier­zu­lan­de aus­wirkt, kann man hier nach­le­sen: Be­völ­ke­rungs­ent­wick­lung in Deutsch­land (Schel­men­streich)

“Mit der Bun­des­tags-Ent­schlie­ßung 13/4445 vom 23.4.1996 ver­ur­teilt die Bun­des­re­pu­blik die chi­ne­si­sche Zu­wan­de­rungs-Po­li­tik in Ti­bet, weil da­durch die ti­be­ti­sche Iden­ti­tät „zer­stört“ wird, was nichts an­de­res als ein Völ­ker­mord ist. Die wich­tigs­ten In­hal­te ha­ben wir nach­fol­gend kurz zu­sam­men­ge­fasst:” (an​ony​mous​.ru)

Wenn es nach Mer­kel gin­ge, dann hat die Mi­gra­ti­on aus Afri­ka noch gar nicht rich­tig be­gon­nen: “In Zu­kunft wer­de noch viel stär­ker die Mi­gra­ti­on aus Afri­ka ei­ne Rol­le spie­len als der Um­gang mit Flücht­lin­gen aus Sy­ri­en oder dem Irak […] Der Um­gang mit Afri­ka müs­se da­bei als Chan­ce und nicht als Pro­blem be­grif­fen wer­den.” (RTL) (RTL)

Ers­te De­bat­te im Bun­des­tag zum Mi­gra­ti­ons­pakt am 08.11.2018

1. Kurz­vor­stel­lung des Glo­ba­len UN- Mi­gra­ti­ons­pak­tes (Sei­te 1)
2. Ar­gu­men­te Pro & Con­tra Mi­gra­ti­ons­pakt (Sei­te 2)
3. Me­ta­kri­tik am Mi­gra­ti­ons­pakt (Sei­te 3)
4. wei­te­re Ma­te­ria­li­en & Link­samm­lung (Sei­te 4)

Links:
Glo­ba­ler Mi­gra­ti­ons­pakt (Ent­wurfs­text deutsch) (Er­satz­link)
Glo­bal Com­pact for Mi­gra­ti­on (Ent­wurfs­text eng­lisch) (Er­satz­link)
Glo­ba­ler Pakt für Flücht­lin­ge (Ent­wurfs­text deutsch) (Er­satz­link)
Glo­bal Com­pact on Re­fu­gees (Ent­wurfs­text eng­lisch) (Er­satz­link)

Ak­tua­li­siert: 2019-02-10

Ti­tel­bild: Wi­ki­pe­dia (Pu­blic Do­main)

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


13 − 9 =